Februar 27, 2024 8:00 am

Luke Fechner & Tenbagger-Redaktion

- Anzeige/Werbung -

Themenübersicht:

  • Bitcoin zieht weiter an – gestern plus 3 Prozent
  • Deutschland politisch in der Klemme: USA sieht nicht besser aus
  • BYD bringt E-Autos mit eigenen Schiffen nach Deutschland
  • Warren Buffett baut hohen Cash-Bestand auf
  • Verbraucher zahlen bis zu 41 Prozent mehr für Energie
  • Preisdruck bei Automobilhersteller drücken auf den Gewinn
  • Das Börsenwetter am Dienstag, den 27. FebruarWichtige

Bitcoin zieht weiter an – gestern plus 3 Prozent

Die bekannteste Krypto Währung Bitcoin ist gestern nach einer kurzen Verschnaufpause wieder um über 3 Prozent ausgebrochen. Auch in den frühen Morgenstunden geht es Bitcoin weiter über 55 Tausend US Dollar. Die Analysten zanken sich in Bezug auf die Werthaltigkeit von Bitcoin. Während einige Akteure von einem Null Wert ausgehen, sprechen andere von über 100 Tausende US Dollar, die noch in diesem Jahr erreicht werden können. Klar ist, dass Bitcoin seit Jahresbeginn stark gestiegen ist.

Deutschland politisch in der Klemme: USA sieht nicht besser aus

Die Zustimmung und der Glaube an die Regierungen nehmen ab. Dies zeigen offizielle Umfragen zwar nicht, weil hier nur die Prozente der entsprechenden Parteien angegeben werden. Was allerdings in den öffentlichen Medien nicht berichtet wird, ist die Anzahl von Wählern, die dem gesamten Staatssystem nicht mehr vertrauen. Interne beziehungsweise alternative Umfragen zeigen nahezu weltweit ein Misstrauen. Die könnte auch der Grund für den starken Anstieg bei Bitcoin sein.

BYD bringt E-Autos mit eigenen Schiffen nach Deutschland

Chinas größter Elektro Auto Hersteller BYD hat mit einem Paukenschlag seine erste Einfuhr direkt nach Deutschland gefeiert. In Bremerhaven ist die Lieferung angekommen. Allerdings nicht wie gewöhnlich.  Die Autos wurden mit dem eigenen Schiff an Land gebracht. BYD startet die Expansion in Deutschland und ist auch ein Hauptsponsor bei der Fußball Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Deutschland startet. Der Premium Service www Punkt Swiss minus Monday Punkt de hat die Aktie jüngst im Musterdepot aufgenommen.

Warren Buffett baut hohen Cash-Bestand auf

168 Milliarden US Dollar beträgt die Cash Quote von Berkshire Hathaway, die vom Star Investor Warren Buffett gegründet wurde. Die hohe Cash-Quote erklärt Buffett, dass man keine guten Gelegenheiten auf dem Weltmarkt finde. Ein Großteil der Investitionen hat Buffett in Apple. Die Aktie notiert trotz eines sehr starken Ergebnisses im Minus.

Verbraucher zahlen bis zu 41 Prozent mehr für Energie

Die Energiekosten sind in Deutschland seit dem Jahr 2021 durchschnittlich um 41 Prozent gestiegen. Das berichtet der Nachrichtensender N TV. In diesem Zusammenhang passt, dass nach Schweden jetzt auch Dänemark die Untersuchungen der Sprengung von Nord Stream 2 eingestellt hat. Russland soll laut Regierungserklärungen für die steigenden Energiepreise verantwortlich sein. Jedoch hat die Europäische Union selbst die Sanktionen und somit die Lieferung an sich selbst beschlossen.

Preisdruck bei Automobilhersteller drücken auf den Gewinn

Der Konkurrenzdruck von chinesischen Autos wird sichtbar. Tesla begann bereits vor einigen Monaten mit Preissenkungen. Jetzt zieht auch der US-amerikanische Traditionshersteller Jeep nach. Der Konkurrenzkampf führt außer Preissenkungen zu geringeren Gewinnen der alteingesessenen Konzerne aus dem Westen. Das zeigten auch die Aussichten von Mercedes, die in diesem Jahr bereits keine optimistische Zukunft gab. Im abgelaufenen Geschäftsjahr fiel der Nettogewinn um 13 Prozent. Dennoch hält sich die Mercedes Aktie auf einem sehr hohen Kursniveau, nachdem ein Aktienrückkauf von 3 Milliarden beschlossen wurde.

Das Börsenwetter am Dienstag, den 27. Februar

Eine Verschnaufpause ist nach dem starken Anstieg auf neue Rekordstände gerechtfertigt und könnte sich auch fortsetzen. Bemerkenswert war der gestrige Anstieg von Aktien, die zuvor gefallen waren und konnten somit die Gewinnmitnahmen bei den „starken“ Titeln ausgleichen. In dieser Woche bleibt es bei den Konjunkturdaten ruhig, bevor es dann in der kommenden Woche mit den Zahlen für Februar wieder spannend wird.

Ihnen hat der Marktbericht gefallen?  Dann freuen wir uns,  wenn Sie auch morgen wieder einschalten.

Haben SIe sich bereits, beim Tennbagger-Newsletter angemeldet, damit Sie keine Markt-Entwicklung verpassen?

Und folgen Sie uns gerne auf unseren Social-Media Kanälen, Discord, Telegram, YouTube. & TikTok.

Ihre Tenbagger-Redaktion


Wichtige LINKS:

DISCORD – „Börsenkanal-Gratis“ – https://discord.gg/VgzZbcqhX4

Telegramm: „Aktien-Kanal und Börsenticker“https://t.me/aktienticker

YoutTube: https://www.youtube.com/@Tenbagger-Report

TicTok: https://www.tiktok.com/@tenbagger_report

Jetzt GRATIS anmelden

Entdecke die stärksten

Tenbagger-Aktien!

Über den Autor

Engagierter Kommunikator mit fundiertem wirtschaftlichem Hintergrund in internationalen Beziehungen, asiatischen Sprachen und Geopolitik. Ich nutze mein Fachwissen, um mich in dem komplizierten Umfeld der Wirtschaft zurechtzufinden, und bringe damit einzigartige Chancen & Perspektive in die Schnittstelle zwischen globalen Angelegenheiten und Finanzdynamik ein. Geschickt in der Übersetzung komplexer Konzepte für unterschiedliche Zielgruppen „Ich setze mich dafür ein, fundierte Diskussionen über die wirtschaftlichen Grenzen zu fördern, die unsere vernetzte Welt prägen.“

Jetzt beim Tenbagger-Report Gratis-Newsletter anmelden!

Machen Sie auch ihr Depot jetzt zum Renditebringer und schlagen Sie mit uns die Börse!

>